• Ashkan Dejagah in AktionWie schlagen sich die ehemaligen Bundesliga-Stars bei ihren Auftritten im Ausland? Die "Grenzgänger" geben Aufschluss. eurosport.yahoo.de wirft für Sie jede Woche einen Blick in die internationalen Ligen und präsentiert das Form-Barometer ausgewählter Bundesliga-Exporte.

    ENGLAND:

    Felix Magath (FC Fulham): Für den deutschen Trainer gibt es wieder einen Funken Hoffnung im Abstiegskampf. Magath feierte mit den "Cottagers" einen viel umjubelten 2:1-Auswärtssieg bei Aston Villa. "Es war unsere letzte Chance auf den Klassenerhalt. Deswegen war es ein sehr schwieriges Spiel für uns. Außerdem war es

    Weiterlesen »Von #Grenzgänger: Dejagah und Dzeko glänzen
  • Vettel wird in Bahrain SechsterHallo aus Bahrain,

    obwohl wir uns für heute natürlich mehr gewünscht hätten und ich versucht habe, alles aus dem Auto rauszuholen, war am Ende nicht mehr als der sechste Platz drin. Wir waren auf der Gerade einfach noch zu langsam und konnten in der letzten Phase des Rennens mit den weichen Reifen nicht wirklich aufholen. Zwischendurch habe ich versucht zu kämpfen und meine Position zu halten, musste dann aber zurückstecken, um mich und das Auto nicht zu gefährden.

    Etwas unglücklich war auch, dass das DRS im ersten Abschnitt nicht funktioniert hat und wir deshalb auch dann nicht überholen

    Weiterlesen »Von Heute war der Wurm drin
  • Vettel im Qualifying gescheitertHallo aus Bahrain,

    heute hatten wir keinen einfachen Tag, was sich schon am Morgen mit dem Dreher gezeigt hat. Wir haben da leider einen leichten Schaden erlitten, den wir bis zum Qualifying leider nicht mehr beheben konnten. Deshalb lief es für uns auch nicht wirklich rund und wir müssen uns mit diesem zehnten Platz abfinden.

    Daniel hat wieder gezeigt, wie es laufen kann, wenn alles gut läuft und das gibt mir natürlich wieder neuen Mut. Einen Teil des heutigen Ergebnisses muss ich sicher auf meine eigenen Kappe nehmen, weil es mir nicht ganz gelungen ist, alles aus dem RB10 herauszuholen. Ich

    Weiterlesen »Von Ich werde im Rennen aufholen!
  • Bayern verspielt Sympathien

    Natürlich hatten auch die Bayern das Recht, irgendwann mal wieder zu verlieren.

    Denn nur weil sich der Rekordmeister 53 Spieltage lang in ganz eigenen Sphären über diesen Sport erhoben hatte, machte ihn das zur Verwunderung vieler tatsächlich nicht unbesiegbar.

    Das ist die eine Erkenntnis der Münchner Niederlage in Augsburg.

    Die andere macht den FC Bayern aber angreifbar: Reaktionen aus der Liga

    Allen voran Pep Guardiola, der die nationale Pflicht sowohl vor als auch nach diesem Spieltag recht nonchalant für erledigt erklärt hatte:

    "Die Bundesliga ist vorbei, wir haben gewonnen."

    Guardiola

    Weiterlesen »Von Bayern verspielt Sympathien
  • "Wir schaffen Platz für unsere jungen Spieler", sagte Horst Heldt vor wenigen Wochen. Damit spielte Schalkes Manager aber nicht auf das fast schon unheimliche Verletzungspech seiner Profis an. Es ging ihm um die Jugendarbeit des Revierklubs, bei der laut Heldt einiges im Argen lag.

    Damit stapelte er jedoch mehr als tief. Manuel Neuer und Mesut Özil sind zwei der prominentesten Beispiele dafür, dass die "Knappen" auch vor massiven Umstrukturierungen ihrer Nachwuchsabteilungen mehr als ordentliche Arbeit abgeliefert hatten. Nicht jedoch in den Augen der DFL, deren Zertifizierung für die

    Weiterlesen »Von Schalke stellt sich für die Zukunft auf
  • ... würde ich am liebsten jetzt und sofort. ABER, noch bin ich mitten in der Saisonnach- oder besser gesagt -vorbereitung. Sprich, neue Ski & Schuhe wollen getestet werden.

    Dafür bin ich gerade in Vorarlberg, wo man mich nach meinem Aprilscherz (Felix goes Austria) herzlichst empfangen hat. Obendrein haben sie mir wirklich guten Schnee auf die Pisten gelegt und deshalb kann ich das tun, was ich am liebsten tue: Schnell Ski fahren!

    Im Ernst: ich zähle die Tage runter. Ab Mitte April geht’s für zwei Wochen in den Urlaub. Nach Vietnam. Bin gespannt, was uns da erwartet. Soll schön (heiß) sein ☺.

    Weiterlesen »Von Ab in den Urlaub …
  • Ali Carter voll konzentriertVier Halbfinalisten bei den China Open, vier Geschichten. Und es sind vier ganz besondere Geschichten. Da steht ein Neil Robertson in der Vorschlussrunde, der zu Beginn der Woche nicht wusste, wie er auch nur ein Match überstehen sollte. Alle haben sicher noch vor Augen, wie ihn nach seinem Auftaktsieg über Anthony Hamilton die Schwäche übermannte und er sich auf seinen Stuhl retten musste. Dann steht ein Ali Carter in der Vorschlussrunde, der im vergangenen Sommer an alles dachte, nur nicht an Snooker. Da war bei ihm nämlich Hodenkrebs diagnostiziert worden; zum Glück gilt er jetzt aber als

    Weiterlesen »Von Verrückte Geschichten in Peking

Seitenumbruch

(50 Artikel)