Champions League - Finale! Bayern-Coup im Thriller von Madrid

Do 26.Apr. 01:00:00 2012

Der FC Bayern hat sich den großen Traum vom Champions-League-Finale im eigenen Stadion nach einem 4:3-Sieg n.E. bei Real Madrid erfüllt. Durch die Tore von Cristiano Ronaldo (6., 14.) und Arjen Robben (27.) stand es nach 120 Minuten 2:1. Das Elfmeterschießen ging mit 3:1 an die Bayern.

2011/2012 Bayern - 0

Die Lehren:

Der deutsche Rekordmeister hat es nach 2010 wieder ins Finale der Champions League geschafft. Dieses Mal hat der Sieger von 2001 die historische Chance, sich am 19. Mai vor eigenem Publikum in der Allianz Arena den Pokal in der "Königsklasse" zu holen. Das gelang zuvor noch keinem Team. Nach der starken kämpferischen Leistung ist ein Finalsieg der Bayern gegen Barcelona-Bezwinger Chelsea durchaus realistisch. Nach einem frühen 0:2-Rückstand haben sich die Bayern im Estadio Santiago Bernabéu eindrucksvoll zurückgemeldet.

"Schon wieder die schwarze Bestie!". So titelte die spanische Zeitung "Marca" nach der unglücklichen Niederlage des dreimaligen Champions-League-Siegers gegen den Angstgegner aus München.

Nach dem Halbfinale im Jahr 2001 und zuletzt im Achtelfinale 2007 hat es die "Königlichen" mal wieder gegen Bayern erwischt. Wie bereits im Vorjahr (gegen Barcelona) ist für die Madrilenen erneut im Halbfinale Schluss. Auf den nächsten Titelgewinn seit 2002 muss die Mannschaft von Trainer José Mourinho nun weiter warten.

Die Stimmen:

Karl-Heinz Rummenigge (Vorstandsvorsitzender FC Bayern): "Das war das intensivste und emotionalste Spiel, das ich in meiner Karriere gesehen habe. Ich bin glücklich, den Traum wahr gemacht zu haben. Das war kein Spiel für schwache Nerven."

Manuel Neuer (FC Bayern): "Wir sind super glücklich, ins Finale in München einzuziehen. Weil wir nach uns nach dem Rückstand so zurückgebissen haben, sind wir verdient ins Finale gekommen."

Bastian Schweinsteiger (FC Bayern):  "Wir sind alle tot aber überglücklich. Den Tag werde ich nie vergessen. Ich bin überglücklich und kaputt. Der Finalsieg wäre das i-Tüpfelchen. Ich hoffe, dass wir am 19. Mai alle zusammen feiern können."

Uli Hoeneß (Präsident FC Bayern): "Wir hatten das Spiel nach der Halbzeit gut im Griff. Wenn Mario Gomez den Ball in der 88. Minute rein macht, dann wären wir schon vorher durch gewesen. Ich hoffe, dass nun der Letzte begriffen hat, warum wir Manuel Neuer verpflichtet haben."

Jupp Heynckes (Trainer FC Bayern): "Das war im Bernabéu eine grandiose Leistung. Vor der Pause haben wir gut nach vorne gespielt, aber wir waren nicht gut in der Abwehr. Defensiv haben wir es dann im zweiten Durchgang überragend gemacht."

José Mourinho (Trainer Real Madrid): "Die Bayern stehen verdient im Endspiel, genau so wie der FC Chelsea. Nur, auch wir hätten den Finaleinzug verdient gehabt."

Arjen Robben (FC Bayern): "Ein super Gefühl. Wir haben es verdient, weil wir alles reingelegt haben. Ich bin stolz auf die Mannschaft."

Philipp Lahm (FC Bayern): "Das war ein harter Kampf. Eigentlich hat das Spiel keinen Sieger verdient. Beim Elfmeter wollte ich in die Mitte schießen, habe dann aber zu weit nach links gezielt."

Die Höhepunkte:

3. Di María setzt sich über die rechte Seite gegen Alaba durch und passt in den Rückraum. Dort steht Khedira ganz frei. Doch der deutsche Nationalspieler trifft den Ball nicht richtig und scheitert mit seinem schwachen Schuss an Neuer, der die Kugel unter sich begräbt.

6. TOOOR für Madrid - 1:0! Ronaldo läuft zum Strafstoß an und schiebt den Ball gegen Neuer souverän in die rechte Ecke zum 1:0.

8. Riesen Chance für die Bayern! Alaba startet am linken Flügel schön durch uns flankt in den Strafraum. Robben steht sechs Meter vor dem Tor, schießt den Aufsetzer nach der Hereingabe aber über das Tor. Der muss normalerweise sitzen!

12. Nach einem Schuss von Gomez klatscht Casillas den Ball nur nach vorne ab. Ribéry kommt angerauscht und kann erneut aus 13 Metern abziehen. Der Franzose wird im letzten Moment jedoch behindert und bekommt den Ball weggespitzelt.

14. TOOOR für Madrid - 2:0! Özil spielt nach einer Balleroberung einen traumhaften Pass in die Gasse zu Ronaldo. Der Portugiese hat freie Bahn und schiebt die Kugel aus 14 Metern in die linke untere Ecke.

27. TOOOR für Bayern - 2:1! Robben läuft an und schießt flach in die linke untere Ecke. Casillas lenkt den Ball mit den Fingerspitzen noch an den Innenpfosten. Von dort springt die Kugel ins Tor. Glück gehabt!

31. Benzema setzt sich im Strafraum durch und dreht sich auf halblinks in Richtung Tor auf. Sein Schuss in die lange Ecke segelt knapp am rechten Pfosten vorbei. Haarscharf daneben!

34. Kroos bedient den in der Breite des Spielfelds kreuzenden Gomez mustergültig mit einem Steilpass. Gomez schießt aus der Drehung, scheitert jedoch an Casillas, der per Fußabwehr stark klärt.

45.+2 Robben befördert den Freistoß in die linke Ecke. Casillas muss sich mächtig strecken, um die Kugel noch abzuwehren. Das wäre fast der Ausgleich kurz vor der Pause gewesen.

56. Auf einmal geht es ganz schnell bei Real. Benzema fackelt auf der rechten Seite nicht lange und zieht auf halbrechter Position ab. Neuer springt in die lange Ecke und wehrt den Ball ab.

70. Ronaldo setzt sich über links durch und legt den Ball zurück zu Benzema. Der Franzose zieht aus 18 Metern direkt ab. Drüber!

86. Alaba spielt Robben auf der linken Seite Robben schön an. Der Niederländer legt noch einmal quer zu Gomez. Der freistehende Stürmer braucht aber viel zu lange, um den Ball zu stoppen und um zu schießen. Ramos wirft sich in den Schuss. Die abgefälschte Kugel landet in den Armen von Casillas. Da wäre wesentlich mehr drin gewesen!

101. Müller bringt eine Flanke von der rechten Seite herein. Ramos und Casillas leisten sich ein Missverständnis. Der Ball segelt an beiden Madrilenen vorbei, die Gäste können daraus jedoch kein Kapital schlagen.

Der FC Bayern hat sich den großen Traum vom Champions-League-Finale im eigenen Stadion nach einem Krimi gegen Real Madrid erfüllt. - 2 Elfmeterschießen: Neuer hält die ersten beiden Strafstöße von Ronaldo und Kaka (siehe Foto).

Elfmeterschießen: TOOOR für Bayern! Schweinsteiger tritt zum entscheidenden Elfmeter an und wuchtet die Kugel zum 3:1 (4:3) ins linke Eck. Bayern ist somit im Finale!

Der Kracher: Arjen Robben

Nach seinem Fehlversuch in der Meisterschaft zeigte Robben dieses Mal Mut. Der Niederländer trat in der 27. Minute zum Strafstoß an und versenkte den Ball - wenn auch glücklich - zum wichtigen 1:2.

Im Abseits: Langeweile

Obwohl die Partie 120 Minuten plus Elfmeterschießen dauerte, es gab keine einzige Sekunde Langeweile. Tore, Elfmeter, Offensiv-Wirbel, Abwehr-Kampf und ein furioses Finish - dieses Spiel hatte einfach alles, außer der erwähnten Langeweile...

Die Statistik: 5

Fünf verschossene Strafstöße im Elfmeterschießen, bei neun angetretenen Schützen. Eine extrem hohe Quote, die zeigt, was dieser Halbfinal-Kracher den Profis abverlangt hat.

VIDEO - Europa League: Packt's Atletico Madrid?

Preview : Valencia - Athle

TV-Tipp:

Die schönsten Tore, die heißesten Duelle sowie Einschätzungen von Trainern und Spielern. Eurosport berichtet immer montags ab 17:30 Uhr in EUROGOALS über die aktuellsten Entwicklungen im Europapokal und den europäischen Top-Ligen.

Robert M. Frank / Eurosport

Kein Yahoo!-Nutzer? Kostenlos .