Ligue 1 - Marseille weiter in der Krise

So 25.Sep. 12:03:00 2011

Enttäuschende Generalprobe von Borussia Dortmunds Champions-League-Gegner Olympique Marseille: Vier Tage vor dem Duell gegen den deutschen Fußball-Meister im Stade Vélodrome schafften die krisenerschütterten Südfranzosen nur ein 1:1 bei Außenseiter FC Valenciennes. OM steht zurzeit nur auf Platz 13.

FOOTBALL 2011 Marseille - Valbuena et Remy - 0

"Marseille geht`s schlecht", titelte die Sportzeitung "L'Équipe". Vor 21 600 Zuschauern hatte Innenverteidiger Souleymane Diawara die Gäste in der 16. Minute in Führung gebracht. Doch in der dritten Minute der Nachspielzeit erzielte José Saez den Ausgleich. "Kein gutes Ergebnis", räumte Marseille-Coach Didier Deschamps ein. Dabei musste er sich bei Nationaltorwart Steve Mandanda bedanken, dass es keine Schlappe gab. Die Hausherren hatten nämlich die deutlich besseren Torchancen, vor allem nach dem Platzverweis von Marseilles Außenverteidiger Rod Fanni kurz vor der Pause.

Saisonübergreifend ist der Zweite der vorigen Saison und Meister von 2010 nun im Championat seit sieben Auswärtsspielen ohne Sieg (vier Remis und drei Niederlagen). Eine derart schlechte Serie hatte es zuletzt vor knapp fünf Jahren gegeben, zwischen September und Dezember 2006. Der Rückstand der Hellblauen zu den drei führenden Teams der Ligue 1 (Paris Saint-Germain, Olympique Lyon und FC Toulouse) wuchs inzwischen auf zehn Punkte an. Nach Einschätzung der "L'Équipe" hat Marseille kaum noch Chancen, in dieser Saison seinen zehnten Liga-Titel zu gewinnen.

TV-Tipp:

Die schönsten Tore, die heißesten Duelle sowie Einschätzungen von Trainern und Spielern. Eurosport berichtet immer montags ab 17:30 Uhr in EUROGOALS über die aktuellsten Entwicklungen im Europapokal und den europäischen Top-Ligen.

Emilio Rappold / dpa

Kein Yahoo!-Nutzer? Kostenlos .