Champions League - Wahnsinn im Camp Nou, Barca geht k.o.

Mi 25.Apr. 00:37:00 2012

In einem unglaublichen Halbfinal-Rückspiel hat der FC Barcelona gegen Chelsea 2:2 (2:1) gespielt - und das Duell durch das 0:1 im Hinspiel verloren. Sergio Busquets (35.) und Andres Iniesta (43.) brachten den Champions auf Final-Kurs, ehe Ramires (45.+1) und Fernando Torres (90.+2) Barca schockten.

2011/2012 Barcelona Messi Chelsea - 0

Die Lehren:

Fußball kann manchmal so grausam und ungerecht sein. Spätestens jetzt wissen das auch die sonst so erfolgsverwöhnten Spieler des FC Barcelona. Es war insgesamt ein Halbfinale, aus dem die Katalanen niemals hätten ausscheiden dürfen. Barca war sowohl im Hin- als auch im Rückspiel die dominierende Mannschaft, ließ sich von den komplett defensiv eingestellten Gästen aber den Zahn ziehen. Die Elf von Pep Guardiola hat damit in den vergangenen drei Pflichtspielen gegen Chelsea in der Champions League und Real Madrid in der Liga eine ganze Saison verspielt und nur noch die Chance auf den Gewinn des spanischen Pokals.

Schön oder nicht, es wird dem FC Chelsea relativ egal sein: Der Mannschaft von Roberto Di Matteo ist die Revanche für das Halbfinale von 2009 gelungen. Chelsea war von Beginn an nur auf Zerstören und Zeitspiel aus. Im Stile einer Handballmannschaft bauten sich die "Blues" bei jedem Angriff der Katalanen am eigenen Strafraum auf und verteidigten ihr Tor mit Mann und Maus. Teilweise agierte Stürmer Didier Drogba sogar als linker Verteidiger.

Bei aller Freude, ein Problem wird Di Matteo vor dem Finale dennoch haben: Aufgrund des Platzverweises für John Terry in der 37. Minute und den Gelb-Sperren für Ramires, Branislav Ivanovic und Raul Meireles muss der Trainer auf vier Stammspieler im Endspiel verzichten.

Die Stimmen:

Juan Mata (FC Chelsea): "In der Mannschaft herrscht eine riesige Freude. Vor allem nach diesem schwierigen Jahr freuen wir uns sehr, im Finale zu stehen. Wir mussten in der Defensive umstellen, aber am Ende haben wir uns zusammengerissen und für unseren Traum gekämpft. Ich als Spanier würde mir im Finale Real Madrid wünschen, aber ich sehe Bayern München etwas im Vorteil."

Fernando Torres (FC Chelsea): "So ist der Fußball. Nicht immer gewinnt der Favorit oder die bessere Mannschaft. Wir mussten so spielen, weil wir sonst keine Chance gehabt hätten."

Didier Drogba (FC Chelsea): "Viele sagen, dass wir bei Chelsea eine schwere Saison erleben - aber jeder wäre jetzt gerne in unserer Lage. Was den Final-Gegner anbelangt: Ob Bayern oder Madrid, das ist mir egal. Ich möchte einfach die Champions League gewinnen."

 Die Höhepunkte:

3. Messi und Sanchez hebeln die Gästeabwehr mit einem Doppelpass an der Strafraumgrenze ganz einfach aus. Der Argentinier zieht rechts im Strafraum aus zehn Metern ab, trifft aber nur das Außennetz.

19. Weltklasse gespielt! Messi spielt Fabregas an der Strafraumgrenze an und sprintet direkt durch. Fabregas spielt mit der Hacke direkt weiter, verlädt gleich vier Gegner. Der Ball kommt genau in den Lauf von Messi, der aus elf Metern an Cech scheitert.

35. TOOOR für den FC Barcelona! Nach einer Ecke von Xavi klärt Drogba den Ball direkt vor die Füße von Alves. Der spielt 20 Meter vor dem Tor wunderbar auf Cuenca. Der ist links im Strafraum völlig frei, kann eigentlich schon abziehen aber legt noch mal quer in die Mitte. Die Kugel landet bei Busquets, der aus sechs Metern problemlos ins Tor einschiebt.

37. Platzverweis für Terry. Was für eine dumme Aktion des Kapitäns der "Blues". Chelsea ist in Ballbesitz und Terry rammt Sanchez 20 Meter vor dem eigenen Tor das Knie gegen den Rücken. Schiedsrichter Cakir zückt zurecht die Rote Karte.

43. TOOOR für den FC Barcelona! Messi spielt 18 Meter vor dem Tor wunderbar in den Lauf von Iniesta. Der steht nicht im Abseits und schiebt die Kugel aus elf Metern frei vor Cech unten rechts ins Eck.

45.+1 TOOOR für Chelsea! Lampard spielt einen super Pass in den Lauf von Ramires und der dringt von halbrechts in den Strafraum. Pique und Busquets kommen nicht hinterher, dafür kommt Valdes etwas zu früh aus seinem Kasten und der Brasilianer lupft den Ball aus 15 Metern überragend über den Keeper hinweg ins Tor.

47. Messi chipt den Ball in den Strafraum auf Fabregas. Der legt mit der Brust auf Iniesta ab, aber dessen Schuss aus elf Metern wird zur Ecke abgefälscht.

48. Elfmeter für Barcelona! Drogba grätscht Fabregas rechts im Strafraum um - klares Ding!

49. Unfassbar! Messi legt sich den Ball auf den Punkt, läuft an und haut die Murmel an die Latte.

54. Alves ist auf rechts durch und flankt in die Mitte. Am zweiten Pfosten kommt Sanchez zum Kopfball, setzt den Ball aber links neben das Tor.

62. Iniesta spielt Cuenca links im Strafraum frei. Der zieht aus spitzem Winkel ab, aber Cech wehrt den Ball stark zur Ecke ab.

83. Messi, Messi, Messi! Der Argentinier setzt sich gegen vier Mann durch, zieht von der Strafraumgrenze flach ab und trifft den rechten Pfosten.

90.+2 TOOOR für Chelsea! Barcelona stürmt mit allen Feldspielern, Xavi spielt einen Fehlpass und Torres kann nach einem Konter von der Mittellinie alleine auf Valdes zulaufen. Er umkurvt seinen Landsmann und schiebt locker ins leere Tor ein.

Der Kracher: Die Sechserkette

Auch wenn es - milde ausgedrückt - nicht schön anzuschauen und eine Menge Glück dabei war, Chelsea hat gezeigt, wie man gegen Barcelona bestehen kann. Nach der Roten Karte für Terry spielte Chelsea in einem 6-3-System, einen Angreifer hatten sie danach nicht mehr. Die Taktik sollte aufgehen, Chelsea verteidigte sehr clever und nahm Barca die Lust am Spielen.

Im Abseits: Lionel Messi

Er hat alles andere als schlecht gespielt, aber sein Auftritt war bezeichnend für das gesamte Halbfinale aus Sicht der Katalanen. Allein im Rückspiel hätte Lionel Messi vier Tore schießen können, vergab aber all seine Torchancen. Selbst per Elfmeter wollte ihm kein Tor gelingen.

Die Statistik: 0

Null steht für die schwarze Serie der Titelverteidiger, die sich mit dem Ausscheiden von Barcelona fortsetzte. Seit Einführung der Champions League gelang es noch keiner Mannschaft, den Titel in der "Königsklasse" zu verteidigen.

DIE ZAHLEN ZUM WAHNSINN VON BARCELONA

In einem unglaublichen Halbfinal-Rückspiel hat der FC Barcelona gegen Chelsea remis gespielt und ist damit aus der Champions League raus. - 2 VIDEO - Die Vorschau auf Real gegen Bayern

Preview  : Real - Bayern

TV-Tipp:

Die schönsten Tore, die heißesten Duelle sowie Einschätzungen von Trainern und Spielern. Eurosport berichtet immer montags ab 17:30 Uhr in EUROGOALS über die aktuellsten Entwicklungen im Europapokal und den europäischen Top-Ligen.

Martin Opilski / Eurosport

Kein Yahoo!-Nutzer? Kostenlos .