Int. Fußball - Europas Top-Elf: Rooney überragend

Mo 23.Apr. 21:08:00 2012

eurosport.yahoo.de präsentiert Ihnen, basierend auf rein statistischen Werten, die Elf der Woche aus Europas Top-Ligen. Manchester Uniteds Offensive ist nach dem Spektakel gegen Everton gleich mit Nani und Wayne Rooney vertreten. Der Rückhalt des Teams ist Keeper Diego Benaglio vom VfL Wolfsburg.

Football 2012 Elf der Woche Europa 24/04/2012 - 0

TOR

Diego Benaglio (VfL Wolfsburg): Der Schweizer Keeper sicherte seinem Team in Mainz mit einigen starken Aktionen das torlose Remis. Mit drei abgefangenen Flanken und acht Paraden war er über 90 Minuten ein sicherer Rückhalt.

ABWEHR

Maicon (Inter Mailand): Der rechte Verteidiger von Inter wurde beim 0:0 gegen AC Florenz 93 Mal angespielt. Darüber hinaus war der brasilianische Nationalspieler in fünf Situationen zur Stelle um zu klären.

Aurélien Chedjou (OSC Lille): Lille blieb auch auf Grund des Innenverteidigers im Auswärtsspiel bei Dijon ohne Gegentor. Mit seinen elf langen Pässen machte der Kameruner das Spiel immer wieder schnell und setze seine Kollegen geschickt in Szene.

Diego Godin (Atlético Madrid): Der Nationalspieler Uruguays brachte Atlético gegen Espanyol Barcelona nach neun Minuten in Front. In der Defensive glänzte er mit sechs Tacklings und vier geblockten Schüssen.

Gael Clichy (Manchester City): Der 26-Jährige überzeugte gegen die Wolverhampton Wanderes auf der linken Defensivseite. Neben gezielt gesetzten Tacklings und Grätschen schaltete der Franzose immer wieder den Vorwärtsgang ein und bereitete so einen Treffer vor.

MITTELFELD

Nani (Manchester United): Bei ManUniteds verrücktem 4:4 gegen Everton war Nani der überragende Mann im offensiven Mittelfeld. Einen Treffer machte der Portugiese selbst, zwei legte er vor und brachte seine Mitspieler noch vier Mal zu einer guten Tormöglichkeit.

Yohan Cabaye (Newcastle United): Beim 3:0-Erfolg der "Magpies“" gegen Stoke City war der Franzose nicht zu bremsen. Nach 60 Minuten durfte der 26-Jährige vom Platz. Bis zu diesem Zeitpunkt fanden 86 Prozent seiner Pässe ihr Ziel, er erzielte zwei Treffer und gab zum dritten durch Papiss Demba Cissé den Assist.

Matuzalém (Lazio Rom): Der kleine Brasilianer brachte die "Laziali" gegen US Lecce in der 82. Spielminute in Führung und war durch gute Pässe auffällig. 106 Ballkontakte zeigen, dass seine Teamkameraden den Mittelfeldspieler immer wieder suchten.

Javier Pastore (Paris Saint-Germain): Beim 6:1-Kantersieg von PSG gegen Sochaux eröffnete der Linksaußen den Torreigen nach sechs Minuten und bereitete einen weiteren Treffer vor. Auch dank dem dribbelstarken Argentinier bleiben die Hauptstädter im Meisterrennen.

STURM

Franco Brienza (AC Siena): Beim Skandalspiel in Genua brachte der Routinier seine Farben mit einem Doppelschlag in Front. Am Ende hieß es 4:1 für Siena und der 33-jährige Italiener hatte noch ein Assist zu Buche stehen.

Wayne Rooney (Manchester United): Englands Stürmer Nummer eins schraubte sein Tor-Konto mit zwei Treffern gegen seinen Ex-Club Everton auf 26. Der Torjäger zeigte neben seinem Torriecher noch weitere Qualitäten und gab zu einem Treffer die Vorlage.

CL-Halbfinale: Benitez tippt auf Real

preview Champions League:

TV-Tipp:

Die schönsten Tore, die heißesten Duelle sowie Einschätzungen von Trainern und Spielern. Eurosport berichtet immer montags ab 17:30 Uhr in EUROGOALS über die aktuellsten Entwicklungen im Europapokal und den europäischen Top-Ligen.

Sebastian Kunze / Eurosport

Kommentare 1 - 10 of 10

Kommentare sortieren: Aktualität | Meist bewertet
  1. junge tomek nani steht bei man u

    Von , am Di 24.Apr. 18:50
    • 0 Bewertungen - Gut
    • 0 Bewertungen - Schlecht
  2. Kommentar nicht angezeigt durch zu niedrige Bewertung. Zeigen

    Ribery ist ein Multitalent - du hast noch vergewaltigen­ von minderjährigen Frauen vergessen. Vielleicht nimmt­ er auch noch Drogen. Oder er dopt sich. Was kann einem­ noch alles einfallen? Sags mir bitte, du Hühnerficker,­ du gscherter.

    Von , am Di 24.Apr. 1:26
    • 3 Bewertungen - Gut
    • 9 Bewertungen - Schlecht
  3. Kommentar nicht angezeigt durch zu niedrige Bewertung. Zeigen

    Ribery ist grad der beste Boxer in Europa aber nicht­ der beste Fußballer

    Von tomek, am Mo 23.Apr. 23:59
    • 2 Bewertungen - Gut
    • 6 Bewertungen - Schlecht
  4. Es fehlt eindeutig Ribery. Er machte ein super Spiel in­ Bremen. Ribery ist zur Zeit der stärkste Spieler in­ Europa.

    Von , am Mo 23.Apr. 23:42
    • 6 Bewertungen - Gut
    • 2 Bewertungen - Schlecht
  5. vidal, ronaldo, ramos, pepe und khedira spielten kein­ fussball dieses wochenende was? .. allgemein ist es­ keine gute leistung den FC Barcelona zu schlagen,­ nicht? .. und Valencia war ja auch eher schwach.. q;)

    Von Thomas, am Mo 23.Apr. 23:36
    • 3 Bewertungen - Gut
    • 1 Bewertungen - Schlecht
  6. Messi ? ist net dein ernst oder ??? der war einer der­ schlechtesten spieler !!! davor noch CR7

    Von Julian, am Mo 23.Apr. 22:08
    • 5 Bewertungen - Gut
    • 0 Bewertungen - Schlecht
  7. Messi ?

    Von tennschi, am Mo 23.Apr. 22:00
    • 1 Bewertungen - Gut
    • 3 Bewertungen - Schlecht
  8. haha lol da fehlt neben nem vidal auch der beste man­ des `` cl classicos ´´ Sami Khedira

    Von Julian, am Mo 23.Apr. 21:18
    • 3 Bewertungen - Gut
    • 3 Bewertungen - Schlecht
  9. wieso steht bei nani mancity :O

    Von tomek, am Mo 23.Apr. 20:55
    • 2 Bewertungen - Gut
    • 4 Bewertungen - Schlecht
  10. vidal fehlt........ EINDEUTIG!

    Von Giuliano, am Mo 23.Apr. 20:50
    • 6 Bewertungen - Gut
    • 2 Bewertungen - Schlecht
Kommentare sortieren: Aktualität | Meist bewertet

Kein Yahoo!-Nutzer? Kostenlos .