Grand Prix Bahrain - Wüsten-Sieg! Vettel hält Kimi in Schach

So 22.Apr. 17:10:00 2012

Der zweimalige Weltmeister Sebastian Vettel hat beim Großen Preis von Bahrain im vierten Rennen seinen ersten Saisonsieg geholt. Der Red-Bull-Pilot aus Heppenheim gewann in Sakhir nach 57 Runden vor dem Lotus-Duo Kimi Räikkönen aus Finnland und Romain Grosjean aus Frankreich.

Formula 1 2012 Bahrain Red Bull Vettel - 0

Von Sebastian Kunze

Beim heftig umstrittenen Grand Prix von Bahrain lag der Fokus wenigstens für 90 Minuten auf dem Sport. "Wir sind kein politisches Organ, sondern ein sportliches", äußerte Weltverbandschef Jean Todt im Fahrerlager.

Vettel erkämpfte sich im gestrigen Qualifying die Pole Position und nutzte seinen Startplatz optimal aus. Zu Beginn des Rennens konnte sich der Doppel-Weltmeister absetzen und verteidigte seine Position bis zum Schluss. Für den Heppenheimer war es der 22. Karrieresieg im 85. Rennen.

Erleichterung nach erstem Saisonsieg

"Ich bin sehr glücklich, das hatten wir zu Beginn des Wochenendes nicht erwartet", sagte der amtierende Formel-1-CHampion nach seinem Sieg beim Großen Preis von Bahrain. "Es war ein unglaubliches Rennen, extrem hart. Es war sehr hart, Kimi hinter mir zu halten."

Auf dem Treppchen standen außer Vettel beide Lotus-Fahrer. Rückkehrer Kimi Räikkönen riskierte im Qualifying viel und verzichtete auf eine gute Startposition, um mit frischen Reifen ins Rennen gehen zu können. Die Strategie des Finnen und seines Teams ging fast perfekt auf. In der 36. Runde ergab sich die Chance Vettel zu überholen, doch mit Glück und Geschick blieb der Deutsche in Front. Im weiteren Rennverlauf konnte er seinen Vorsprung halten. "Die Leute haben gedacht, ich sei ein bisschen dumm, weil ich zurückgekommen bin. Wir haben ihnen heute gezeigt, dass wir es können", machte der Ex-Champion klar, dass mit ihm auch in Zukunft zu rechnen sein wird.

Romain Grosjean steuerte den zweiten Lotus als Dritter ins Ziel und rundete damit den starken Auftritt seines Teams ab. Damit ist der 26-Jährige nach Jean Alesi 1998 der erste Franzose auf einem Podium der Formel 1.

Vettel übernimmt die Fahrerwertung

Durch den Sieg schiebt sich Vettel auch in der Fahrerwertung an die Spitze: Der 24-Jährige liegt nach vier von 20 Rennen nun mit 53 Punkten erstmals in diesem Jahr vorn. Lewis Hamilton verlor im McLaren durch seinen achten Rang die Führung und ist aktuell Zweiter (49). Der Brite hatte bei zwei seiner drei Boxenstopps Pech, als es an seinem Boliden hinten links Probleme mit dem Reifenwechsel gab.

Mark Webber im zweiten Red Bull ist mit 48 Punkten neuer Dritter in der Fahrerwertung. Der Australier verpasste als Vierter, wie bisher in jedem Rennen dieser Saison, das Podium im Königreich am Golf.

Rosberg aggressiv auf Rang fünf

Nach seinem Sieg in Shanghai wurde Nico Rosberg als zweitbester Deutscher Fünfter. "Insgesamt bin ich zufrieden", analysierte Rosberg, der während des Rennens zunächst einige Plätze einbüßte und sich Platz für Platz nach vorne kämpfte. "Es war Schadensbegrenzung, aber es gab auch viel Positives: Wir haben die McLaren und die Ferrari geschlagen." Während des Rennens lieferte sich der Silberpfeil-Pilot zwei harte Auseinandersetzungen - zunächst mit Hamilton, den er von der Strecke drängte, und einige Runden später an gleicher Stelle mit Massa. In beiden Fällen ermitteln die Rennkommissare - Urteile über eventuelle Strafen werden erst nach dem Rennen verkündet.

Ein Punkt für Schumacher

Für seinen Teamkollegen Michael Schumacher endete der Ausflug in den Wüstenstaat noch halbwegs versöhnlich. Nach Problemen im Qualifying und einem Getriebewechsel nur von Startplatz 22 ins Rennen gegangen, bot der Altmeister eine gute Leistung und landete im Endeffekt auf Rang zehn, welcher ihm immerhin noch einen WM-Punkt einbrachte. "Ein Punkt ist besser als gar nichts", befand Schumacher nach dem Rennen. Nico Hülkenberg (Emmerich) wurde im Force India Zwölfter. Marussia-Pilot Timo Glock (Wersau) kam auf Platz 19.

Vier Sieger in vier Rennen und immer wieder Überraschungen auf dem Podium. Schon lange war die Formel 1 nicht mehr so abwechslungsreich. Das nächste Rennen startet am 13.05.2012 in Barcelona (14:00 Uhr im Live-Ticker von eurosport.yahoo.de) - vielleicht dann wieder mit einem anderen Sieger?

Doppelweltmeister Sebastian Vettel hat den Grand Prix von Bahrain für sich entschieden. In einem spektakulären Rennen besiegte er Lotus. - 2

TV-Tipp:

Verfolgen Sie 2012 alle Entscheidungen der Tourenwagen-Weltmeisterschaft bei Eurosport und Eurosport 2. Verpassen Sie kein Rennen, wenn Chevrolet, SEAT und BMW um den Sieg kämpfen. Weiter geht’s ab 28. April in der Slowakei.

Eurosport

Kein Yahoo!-Nutzer? Kostenlos .