Liga - "Weißes Ballett" erstürmt Camp Nou

Sa 21.Apr. 22:50:00 2012

Real Madrid hat gegen Barcelona mit 2:1 (1:0) gewonnen und kann die Vorbereitungen für die Meistefeier gewinnen. Zum entscheidenden Faktor im "Clásico" avancierte die starke Defensive Reals. Sami Khedira (17.) und Cristiano Ronaldo (73.) trafen für Madrid, Alexis Sanchez (70.) für Barcelona.

Clásico Barcelona Real Madrid celebración Khedira - 0

Die Lehren:

Nach dem frühen Führungstreffer spielte Real die "Chelsea-Taktik" und verriegelte das eigene Tor. An der Offensive zeigten die Madrilenen kein Interesse mehr. Die "Königlichen" hatten fast keinen Ballbesitz und wurden in die eigene Hälfte gedrängt. Nur einmal wurde die Defensive überwunden, nach dem Ausgleich kamen sie aber postwendend zum Siegtreffer. Damit ist die Meisterschaft wohl unter Dach und Fach: vier Spieltage vor Schluss beträgt der Vorsprung auf Barcelona sieben Zähler. Das ist die Hauptsache - wie der prestigeträchtige Sieg gegen den Erzrivalen zustande kam, wird vor allem Jose Mourinho kaum interessieren.

Nach elf Siegen in Folge musste Barcelona wieder eine Niederlage in der Liga einstecken. Und das gegen den großen Titelrivalen aus der spanischen Hauptstadt. Wie schon bei der Niederlage gegen Chelsea in der Champions League hatte Barca auch gegen Real wesentlich mehr Ballbesitz und kontrollierte das Geschehen. Doch ebenso entwickelten die Katalanen keine Durchschlagskraft in der Offensive und bissen sich an der Defensive Reals die Zähne aus. So bleibt die Aufholjagd der vergangenen Wochen, als man den Rückstand auf Real um sechs Punkte verkürzen konnte, unbelohnt. Bei jetzt wieder sieben Zählern Rückstand muss man den Titel der Primera Division abhaken.

Die Höhepunkte:

7. Schlimmer Ballverlust von Sergio Ramos nach einem schlechten Pass von Pepe. Dani Alves läuft alleine aufs Tor zu, Casillas trennt den Brasilianer mit Risiko aber fair vom Ball.

17. TOOOR für Real! Khedira schießt Real in Führung! Nach einer Ecke köpft Pepe aufs Tor. Valdez wehrt den Ball schlecht ab, Puyol schaltet zu langsam und Khedira drückt den Abpraller aus abseitsverdächtiger Position in die Maschen.

27. Erste richtige Chance für Barca: Messi, von sechs Real-Spielern umgeben, passt perfekt auf Xavi. Der taucht alleine vor Casillas auf, schießt am Keeper aber auch knapp am Tor vorbei.

44. Özil ist auf der linken Seite durch und will quer legen, Mascherano hat aber aufgepasst und bereinigt die brenzlige Situation. Erste Real-Chance nach einer gefühlten Ewigkeit.

54. Super Pass von Xavi auf Tello. Der Youngster taucht frei vor dem Tor auf, schießt aber volley weit drüber. Den muss er zumindest aufs Tor bringen!

68. Xavi zieht aus 20 Metern ab, der Ball rauscht wenige Zentimeter am Tor vorbei.

70. TOOOR für Barcelona! Der gerade eingewechselte Sanchez erzielt den Ausgleich. Iniesta legt raus auf Tello, der aus spitzem Winkel an Casillas scheiter. Adriano schiebt den Abpraller an den zweiten Pfosten. Dort steht Sanchez und bringt den Ball im zweiten Versuch nach einer erneuten Parade von Casillas mit der Hacke artistisch im Tor unter.

73. TOOOR für Real! Ronaldo erzielt die erneute Real-Führung. Barca rennt weiter an und will das zweite Tor. Real kontert eiskalt: Özil spielt den Ball wunderbar in den Lauf von Ronaldo. Der entwischt Mascherano und legt die Kugel am herausstürzenden Valdez vorbei ins Netz.

90.+4 Riesenchance für Real: Higuain bringt den Ball in die Mitte, Ronaldo schießt ihn in Bedrängnis weit drüber.

Der Kracher: Reals Defensive

In dieser Saison pulverisierte die Offensive von Real alle Uraltrekorde in Spanien. 109 Treffer haben Ronaldo & Co. schon erzielt. Doch gegen Barca wurde die Defensive zum Matchwinner. Das Mittelfeld um den überragenden Sami Khedira machte die Räume eng, nahm Messi fast komplett aus der Partie und ließ nur vereinzelte Chancen gegen die Übermannschaft Barcelona zu. Wie heißt es so schön: Die Offensive gewinnt Spiele, die Defensive Titel. Real macht die uralte Fußballerweisheit wahr.

Im Abseits: Lionel Messi

Es war das Duell der Ballermänner: Messi gegen Ronaldo. Der Argentinier verlor diesmal deutlich, konnte keine Akzente setzen. In der Vergangenheit waren die entscheidenden Tore zumeist Messi vorbehalten. Doch diesmal traf Ronaldo und entschied die Partie mit dem 2:1 zu Gunsten der Madrilenen.

Die Statistik: 1

Jose Mourinho hat eine unglaubliche Karriere hinter sich. Doch eines schaffte er nie: einen Sieg gegen Barcelona in deren Heimstadion Camp Nou. Endlich ist auch diese Scharte in seiner Vita ausgewetzt, der 21.4.2012 wird ein besonderer Tag für "The special one" bleiben.

TV-Tipp:

Die schönsten Tore, die heißesten Duelle sowie Einschätzungen von Trainern und Spielern. Eurosport berichtet immer montags ab 17:30 Uhr in EUROGOALS über die aktuellsten Entwicklungen im Europapokal und den europäischen Top-Ligen.

Nikolaus Przemek / Eurosport

Kein Yahoo!-Nutzer? Kostenlos .