Champions League - Heynckes: "Manche dreimal gefragt"

So 20.Mai. 16:04:00 2012

Schützen verzweifelt gesucht: Jupp Heynckes hatte mächtig Mühe, sein Quintett fürs Elfmeterschießen zu finden - mit den bekannten Folgen. Dabei war man doch im eigenen Stadion, schoss auf die eigene Kurve - aber die Versagensängste mancher waren zu groß.

Munich's Jupp Heynckes talks to his players during the UEFA Champions League soccer final between FC Bayern Munich and FC Chelsea at Fußball Arena München in Munich, Germany, 19 May 2012. - 0

Von Petra Philippsen

Der Schlusspfiff ertönte, die Verlängerung war beendet. Die Spieler ließen sich auf den Rasen fallen, viele waren bereits stehend k.o.

"Das ist ja auch normal, wenn man 120 Minuten auf Angriff spielt", sagte Bayern-Trainer Jupp Heynckes.

Doch für ihn gingen die Sorgen nun los. Denn er brauchte jetzt fünf Spieler, fünf Schützen, die sich trauten, sich in diesem Moment an den Elfmeterpunkt zu stellen. Fünf Spieler, die nach dem Wechselbad der Gefühle noch genug Nervenstärke besaßen, um den Bayern ihren sehnlichsten Wunsch zu erfüllen.

Doch es war ein Kraftakt für Heynckes, diese fünf Spieler zu mobilisieren. Viele verweigerten sich. "Deshalb hat auch Manuel Neuer einen Elfmeter geschossen, weil manche Spieler nicht wollten. Sie waren sich nicht sicher, hatten Zweifel", sagte der Bayern-Coach, der auf manche Spieler wie auf einen lahmen Gaul einredete:

"Man kann ja niemanden zwingen, einen Elfmeter zu schießen. Mit dem ein oder anderen Spieler habe ich dreimal gesprochen, und wenn er dann sagt: 'Nein, ich traue mir das nicht zu', dann macht es keinen Sinn."

Robben will nicht, Lahm übernimmt Verantwortung

Arjen Robben gehörte zu jenen Spielern, die nicht noch einmal zum Elfmeterpunkt gehen wollten. Wie schon im Liga-"Endspiel" gegen Dortmund hatte der Niederländer einen Strafstoß verpatzt, er wollte nicht noch einmal der Schuldige sein. Nicht nach diesem Abend, nicht nach einer so durchwachsenen Leistung, die er geboten hatte. Zumindest das war konsequent, auch wenn er wohl den Elfmeter in der Verlängerung erst gar nicht hätte schießen sollen.

Das Adrenalin pumpte, die Gedanken an all die verpassten Chancen der letzten 120 Minuten schossen den Bayern-Profis noch durch den Kopf. Und dann stand auf der Torlinie mit Petr Cech auch noch einer der coolsten Elfmeterkiller. Tauschen wollte in diesem Moment wohl niemand mit einem der Schützen, doch jemand musste es tun.

Philipp Lahm übernahm die Verantwortung, der Kapitän ging voran, wie er es den ganzen Abend getan hatte und auch nach der Niederlage noch tun würde. Lahm verwandelte sicher, wie auch Mario Gomez. Und Neuer muss man Respekt zollen, dass er sich traute.

"In Madrid waren wir die Glücklicheren, heute haben wir einfach Pech gehabt"

Alles schien für die Bayern zu laufen, mit 4:2 hatten sie den ersehnten Henkelpott schon zum Greifen nahe. Doch dann verschießt Ivica Olic, der für den verletzten Franck Ribery in der Verlängerung gekommen war. Er hatte den Franzosen nicht annähernd ersetzen können, auch am Elfmeterpunkt nicht. Dass dann auch noch Bastian Schweinsteiger den Ball an den Pfosten setzte, machte ihn zur tragischen Figur des Abends.

Als Didier Drogba den Ball eiskalt versenkte und Chelsea in den blau-weißen Freudentaumel stürzte, war Schweinsteiger untröstlich. In Madrid hatte er mit dem entscheidenden Elfmeter die Bayern ins Finale geschickt, dieses Mal gab er die Vorlage für die bittere Niederlage. Doch Schweinsteiger hatte die Verantwortung übernommen, und ein Pfostenschuss kann immer passieren.

"In Madrid waren wir die Glücklicheren, heute haben wir einfach Pech gehabt", fasste es Heynckes zusammen. Doch bisher waren die Bayern im Elfmeterschießen im Europacup noch nie vom Glück verlassen worden. Vier Mal zuvor hatten sich die Münchner seit 1973 dabei durchgesetzt, gegen Chelsea riss die Glückssträhne nun jäh. Über das Hätte, wäre und wenn braucht man nicht zu streiten, es macht keinen Sinn.

Dennoch bleibt die Frage offen, ob Heynckes nicht gut daran getan hätte, in der letzten Minute der Nachspielzeit Jörg Butt als Feldspieler einzuwechseln. Denn wenn einer sicher vom Elfmeterpunkt ist, dann der routinierte Keeper. So aber verlässt auch er die Bayern mit einem schalen Beigeschmack, obwohl er seine Kollegen vielleicht sogar trösten kann: Denn der Ex-Leverkusener weiß, wie sich sogar drei verlorene Champions-League-Finals anfühlen.

Schützen verzweifelt gesucht: Jupp Heynckes hatte Mühe, fünf Bayern fürs Elfmeterschießen zu finden - mit den bekannten Folgen. - 2

TV-Tipp:

Die schönsten Tore, die heißesten Duelle sowie Einschätzungen von Trainern und Spielern. Eurosport berichtet immer montags ab 17:30 Uhr in EUROGOALS über die aktuellsten Entwicklungen im Europapokal und den europäischen Top-Ligen.

Petra Philippsen / Eurosport

Kommentare 69 - 89 of 89

Kommentare sortieren: Aktualität | Meist bewertet
  1. @Eurotext:AaaaHAHAHAHUAHAHAHAHAHAHAHA-Bleib in­ Lappland!AaaaHAHAHAHUAHAHAHAHAHAHAHA

    Von Strohkopf-Also, am Mo 21.Mai. 20:19
    • 3 Bewertungen - Gut
    • 1 Bewertungen - Schlecht
  2. Kommentar nicht angezeigt durch zu niedrige Bewertung. Zeigen

    Drilli go home to Lappland . Oder besser nach Polen.­ Soll das Grauen Polen erreichen !

    Von eurotxt, am Mo 21.Mai. 20:15
    • 0 Bewertungen - Gut
    • 6 Bewertungen - Schlecht
  3. "BRÜLL" - "LACH" -­ "MUHAHAHAHA"

    Von Drill Instructor, am Mo 21.Mai. 20:08
    • 4 Bewertungen - Gut
    • 1 Bewertungen - Schlecht
  4. Kommentar nicht angezeigt durch zu niedrige Bewertung. Zeigen

    Man Dieses" Brüll-Lach-Muhaha" Gelabber zeugt­ auch von aller höchster Intelligenz . Kann mir richtig­ vorstellen wie du Depp da mit verschmierten Shorts­ sitzt und deine Schreibweise lauthals von dir gibst.­ vbei so manchem hier reicht mir das Avatar und ein­ einziger Satz.

    Von Denis, am Mo 21.Mai. 20:06
    • 2 Bewertungen - Gut
    • 7 Bewertungen - Schlecht
  5. @eurotxt Hattest du Deutsch bei Meister Yoda? -­ Aaaahahahahahahahuahahaha

    Von Drill Instructor, am Mo 21.Mai. 19:57
    • 4 Bewertungen - Gut
    • 1 Bewertungen - Schlecht
  6. Mit solchen Aussagen katapultierst du dich dafür aber­ auf die Pole Position, du Dummbatz. "BRÜLL" -­ "LACH" - "MUHAHAHAHA"

    Von Drill Instructor, am Mo 21.Mai. 19:55
    • 4 Bewertungen - Gut
    • 1 Bewertungen - Schlecht
  7. Kommentar nicht angezeigt durch zu niedrige Bewertung. Zeigen

    Wir Bayern sehnen uns nach Preisen ! Sollest du Drilli­ auch gepreißt werden , du immer mußt ab der Donau­ Preußensteuer bezahlen. Biggerl gibts au :-)

    Von eurotxt, am Mo 21.Mai. 19:52
    • 1 Bewertungen - Gut
    • 7 Bewertungen - Schlecht
  8. Kommentar nicht angezeigt durch zu niedrige Bewertung. Zeigen

    Ja Drillilein - und Du bekommst den Orden der Blödheit­ "brüll" - "lach" - muhahaha :-)))

    Von Gerd Müller, am Mo 21.Mai. 19:39
    • 0 Bewertungen - Gut
    • 5 Bewertungen - Schlecht
  9. Kommentar nicht angezeigt durch zu niedrige Bewertung. Zeigen

    Nostradamus hat mir den Tipp versaut ! Der Gscheitmeier­ ..

    Von eurotxt, am Mo 21.Mai. 19:28
    • 0 Bewertungen - Gut
    • 7 Bewertungen - Schlecht
  10. Ooooh, dafür wird er bestimmt mit dem bayrischen­ Philosophenpreis bedacht. - "BRÜLL" -­ "LACH" - "MUHAHAHAHA"

    Von Drill Instructor, am Mo 21.Mai. 19:20
    • 4 Bewertungen - Gut
    • 1 Bewertungen - Schlecht
  11. Kommentar nicht angezeigt durch zu niedrige Bewertung. Zeigen

    Wer ist hier eigentlich immer der Mülleimer? Ich kenne­ nur den Drill-Deppen als Müll - aber der besteht aus SO­ VIEL Müll, der paßt ja in gar keinen Eimer, der muß­ eine ganze Müllhalde sein "brüll" -­ "lach" - muhahaha :-)))

    Von Gerd Müller, am Mo 21.Mai. 19:15
    • 1 Bewertungen - Gut
    • 7 Bewertungen - Schlecht
  12. Also Mülleimers Vater kenn ich nicht. Aber seine Mutter­ ist 'ne preisgekrönte Mastsau!!!­ -AaaaHAHAHAHUAHAHAHAHAHAHAHA

    Von Drill Instructor, am Mo 21.Mai. 18:55
    • 4 Bewertungen - Gut
    • 1 Bewertungen - Schlecht
  13. Nee, auch nicht. Meine Mutter hatte meinen Vater auch­ belogen.

    Von Strohkopf-Also, am Mo 21.Mai. 18:53
    • 4 Bewertungen - Gut
    • 0 Bewertungen - Schlecht
  14. Beim FC Bayern lief eigentlich alles wie gewohnt­ planmäßig. Bis sie dann auf einmal Fussball spielen­ wollten. - MUHAHAHAHAHAHA

    Von Drill Instructor, am Mo 21.Mai. 18:51
    • 4 Bewertungen - Gut
    • 0 Bewertungen - Schlecht
  15. Kommentar nicht angezeigt durch zu niedrige Bewertung. Zeigen

    Also Strohkopf, dann mal für einen Dummen: weißt DU,­ wer dein Vater ist? "lach"

    Von Gerd Müller, am Mo 21.Mai. 18:48
    • 0 Bewertungen - Gut
    • 5 Bewertungen - Schlecht
  16. Aber eine Vermutung habe ich. ALSO, der wars weil der­ sich ja überall einmischt. Wie ich gelesen habe, sogar­ als Terrorist im Sauerland!

    Von Strohkopf-Also, am Mo 21.Mai. 18:45
    • 3 Bewertungen - Gut
    • 0 Bewertungen - Schlecht
  17. Nee, ich wars ja nicht!

    Von Strohkopf-Also, am Mo 21.Mai. 18:42
    • 2 Bewertungen - Gut
    • 0 Bewertungen - Schlecht
  18. Kommentar nicht angezeigt durch zu niedrige Bewertung. Zeigen

    Warum Strohkopf - weißt DU es nicht?

    Von Gerd Müller, am Mo 21.Mai. 18:38
    • 1 Bewertungen - Gut
    • 7 Bewertungen - Schlecht
  19. Hallo Müller, wissen Deine Kinder eigentlich wer der­ Vater ist?

    Von Strohkopf-Also, am Mo 21.Mai. 18:32
    • 2 Bewertungen - Gut
    • 0 Bewertungen - Schlecht
  20. Kommentar nicht angezeigt durch zu niedrige Bewertung. Zeigen

    He Drilli - geht dir JETZT einer ab, oder was ist los­ mit dir? Deine Blödheit hier im Netz fruchtet überhaupt­ nicht ;-)) oder sagen wir so - SIE ERZIELT KEINERLEI­ WIRKUNG - deswegen böse? - na komm Junge, freu dich­ doch mal über was. Geh doch auch mal wenigstens in den­ englischen Garten, oder geh mal spazieren, oder fahr­ mit dem Fahrrad - mach einfach mal was sinnvolles, als­ hier immer den neidischen Blödian zu spielen. Ja?

    Von Gerd Müller, am Mo 21.Mai. 18:21
    • 1 Bewertungen - Gut
    • 6 Bewertungen - Schlecht
Kommentare sortieren: Aktualität | Meist bewertet

Kein Yahoo!-Nutzer? Kostenlos .