Int. Fußball - Buntes - Elfer: Lustig oder demütigend?

Di 19.Jul. 08:37:00 2011

Thiyab Awana wurde auf einen Schlag über Nacht durch das Internet weltberühmt. Der Grund dafür: Sein Elfmeter-Tor mit der Hacke.

Int. Fußball - Lustig oder demütigend?

Der Flügelspieler der Vereinigten Arabischen Emirate hatte beim 7:2-Sieg im Länderspiel gegen den Libanon wohl einen der kuriosesten Strafstöße der Fußball-Geschichte erzielt.

Doch so groß der Hype um den Treffer auch ist, ebenso groß ist der Unmut darüber. Denn auch aus den eigenen Reihen muss sich Awana heftige Kritik anhören.

Die gastgebenden Emirate lagen bereits mit 6:2 in Führung, der Libanon lag am Boden, da packte Awana seine eigenwillige Elfmeter-Variante aus. Lustig sagen die einen, extrem demütigend und unsportlich die anderen.

Trainer ist sauer

Zu Letzteren gehört auch der Nationaltrainer der VAE: "Mir gefällt dieser Elfmeter nicht", erklärt Srecko Katanec, der Awana drei Minuten vor dem Strafstoß erst eingewechselt und nach dem Tor sofort wieder wutentbrannt ausgewechselt hatte.

"Wir haben Spieler aus anderen Teams zu respektieren", kritisiert der Coach das Verhalten seines Torschützen. "Er ist noch jung und er hat nun einen Fehler gemacht. Ich will aber, dass er sich zukünftig respektvoll verhält - nicht nur auf dem Platz, sondern auch daneben."

Emile Rustom, der Trainer des Libanon, spielte die Aktion diplomatisch herunter: "Ich empfinde es nicht als Affront. Es war eine persönliche Entscheidung des Spielers und sagt nichts darüber aus, wie die VAE Fußball spielen."

Ein kuriose Dummheit und zwei souveräne Stellungnahmen. Alles noch mal gut gegangen.

Hier sehen Sie, worüber sich der Trainer von Thiyab Awana so aufgeregt hat: (Falls "Video nicht verfügbar" erscheint, F5-Taste drücken)

Elfer mit der Hacke

Eurosport

Kein Yahoo!-Nutzer? Kostenlos .