Champions League - Sogar die Unterhosen sind rot-weiß

Mi 16.Mai. 21:53:00 2012

Es wird langsam heiß: Ganz München bereitet sich auf das Highlight am Samstag vor, die Stars des FC Bayern sehnen den Anpfiff des Finales in der Champions League gegen den FC Chelsea regelrecht herbei.

ribery dahoam 2012 - 0

Vom FC Bayern berichtet Daniel Rathjen (twitter: @DanielRathjen)

Die City ist schon bereit. An jeder Ecke hängen Plakate, werden Fähnchen geschwenkt, Hinweise für Übertragungen platziert. Die Stadt bekommt Fieber, Fußball-Fieber, Champions-League-Fieber - und glüht bereits rot-weiß.

Drei Tage vor dem Finale (ab 20:45 Uhr im Liveticker auf eurosport.yahoo.de) in München hat am Mittwoch auch das Fan-Festival im Olympiapark begonnen, das von den UEFA-Botschaftern Paul Breitner, Willy Sagnol und Giovane Elber feierlich eröffnet wurde. Bis zum Endspiel erwarten die Veranstalter dort rund 80.000 Gäste.

"Eine Stadt. Ein Traum", heißt derzeit das Motto an der Isar. Und es wird noch intensiver: Diverse Münchner Hotels werden mit riesigen Strahlern rot und weiß beleuchtet sein, einige Firmen steigen mit ein, die Merchandising-Abteilung des FC Bayern verkauft spezielle T-Shirts und Autofahnen zum Sonderpreis.

"Man merkt schon, dass die Dimension eine ganz andere ist", stellte auch Stürmer Mario Gomez fest. "Ich beschäftige mich mehr als sonst mit einem. Es geht auch nicht anders, du wirst ja überall damit konfrontiert. Im Radio, TV, auf der Straße - überall! Aber genau darauf haben wir auch hingearbeitet und darauf freuen wir uns."

"Wir freuen uns alle riesig auf das Spiel"

Ob selbst die Unterhosen gegen die Blues rot-weiß seien, wurde indes Keeper Manuel Neuer gefragt. Dessen verschmitzte Antwort: "Es werden bestimmt einige rot-weiße Unterhosen anziehen. Ich weiß noch nicht wer, ich für meinen Teil muss erstmal noch zu Hause gucken, ob ich eine habe."

So oder so: Auch er brennt auf das Spiel der Spiele. "Es ist eine große Unterstützung für uns, dass die Stadt und die ganze Region mitfiebert. Das wird uns alle pushen", weiß er. "Wir freuen uns alle riesig drauf und ich hoffe, dass man die Freude dann auf dem Platz sehen wird", fügte er an.

Die Trainingseinheit sei "gut" gewesen. "Man hat schon auf dem Platz gemerkt, da ging es wieder zur Sache", beschrieb Neuer die Atmosphäre. "Anspannung und Konzentration wachsen von Stunde zu Stunde." Philipp Lahm und Mario Gomez waren wieder dabei, ebenso wie der rekonvaleszente Daniel van Buyten, der am Samstag erstmals nach seinem Mittelfußbruch wieder im Kader stehen wird. Lediglich Arjen Robben trat ein bisschen kürzer, er hatte jedoch auch schon am eigentlich trainingsfreien Dienstag geschuftet.

Das Team stellt sich, wenn nichts Gravierendes passiert, von selbst auf. Luiz Gustavo, David Alaba und Holger Badstuber fallen gelbgesperrt aus, in der Innenverteidigung wird Anatoli Timoschtschuk aushelfen müssen, während Youngster Diego Contento auf die linke Verteidigerposition rückt.

Gomez bereitet das keine Bauchschmerzen. "Der Timo hat das schon oft genug gespielt. Natürlich wäre es besser gewesen, wenn Holger dabei gewesen wäre, weil er unser etatmäßiger Innenverteidiger ist, aber es hilft nichts. Wir müssen das Beste daraus machen. Die, die auf dem Platz stehen, müssen es reißen", betonte er.

Pokalpleite ist bereits abgehakt

Auch vor zu hohem Druck sorgt er sich nicht. Mit einem Schmunzeln auf den Lippen konstatierte der Torjäger: "Es ist eine gewisse Anspannung da - aber das wird bei Chelsea genauso sein." Die Pokalpleite gegen Dortmund sei ebenfalls abgehakt. "Wir wissen nach wie vor, was wir können und wir wissen nach wie vor, dass wir eine riesige Chance haben, das Spiel zu gewinnen."

Er und Neuer waren sich einig in der Tatsache, dass der "Henkelpott" der "größte Titel für eine Vereinsmannschaft ist. In diesem Finale stehen die besten Spieler der Welt auf dem Platz. Dieser Titel zählt am meisten, aber es ist auch der schwierigste Titel. Wir haben nun diese Chance und wollen sie nutzen."

Der Traum lebt in München.

Es wird langsam heiß: Ganz München bereitet sich auf das Highlight am Samstag vor, die Stars des FC Bayern sehnen den Anpfiff herbei. - 2

TV-Tipp:

Die schönsten Tore, die heißesten Duelle sowie Einschätzungen von Trainern und Spielern. Eurosport berichtet immer montags ab 17:30 Uhr in EUROGOALS über die aktuellsten Entwicklungen im Europapokal und den europäischen Top-Ligen.

Eurosport

Kein Yahoo!-Nutzer? Kostenlos .