DFB Pokal - Kehl: "Wir drücken Bayern die Daumen"

So 13.Mai. 09:45:00 2012

Sebastian Kehl betrat die Mixed Zone in den Katakomben des Berliner Olympiastadions in attraktiver Gesellschaft. Wie ein Baby hielt Dortmunds Kapitän den DFB-Pokal in den Armen und sprach mit den Journalisten über den fünften Sieg gegen Bayern in Folge und die Konsequenzen für den Alkohol-Pegel.

INTERVIEW kehl 2012 Pokal BVB - 0

Sebastian Kehl, der BVB hat eine Riesen-Saison gespielt. Wie groß ist der Stolz, dass sie jetzt auch noch den Pott in den Händen halten können?

Sebastian Kehl: Natürlich sehr groß. Ich bin stolz auf diese Mannschaft, stolz auf diesen Verein. Was wir in dieser Saison geleistet haben, ist absolut bewundernswert. Wir haben Rekorde um Rekorde geknackt und waren so gierig auf diesen Titel. Für Borussia Dortmund und jeden einzelnen von uns war es einfach ein fantastisches Jahr.

Haben Sie es sich gegen die Bayern so einfach vorgestellt?

Kehl: Es war nicht einfach, definitiv nicht! Wir haben es aber einfach wieder sehr gut gemacht, standen kompakt und haben hervorragend gekontert. Wir haben dann in den wichtigen Situationen die Tore gemacht und die Fehler ausgenutzt. Das gehört zu einer Spitzenmannschaft und ich glaube, dass wir auf dem Weg sind, uns zu einer zu entwickeln.

War Dortmund einfach hungriger als die Bayern, die solche Erfolge ja eher gewohnt sind?

Kehl: Ich glaube, dass die Bayern schon noch sehr angefressen waren. Wir haben sie vor diesem Finale vier Mal in Folge geschlagen, deshalb waren sie auch sehr gierig. Es war auch für die Bayern eine wichtige Titel-Chance. Ich drücke ihnen die Daumen, dass sie es nächste Woche packen, das wäre für den deutschen Fußball ganz, ganz wichtig.

Sie wirken sehr nüchtern und abgeklärt. Haben Sie das alles schon richtig realisiert und wird noch richtig gefeiert?

Kehl: Wir werden sicherlich noch richtig feiern. Ich könnte mich hier natürlich auch hinstellen und nur lachen. Aber Sie wollen Ihre Fragen ja vernünftig beantwortet haben, deshalb will ich das ja auch in seriöser Weise tun. Aber wir werden es schon noch richtig krachen lassen. Und wenn Sie mir diese Frage um zwei Uhr nachts noch mal stellen, werde ich sie wohl nicht mehr beantworten können.

5:2 gewonnen, wie hoch wird der Promille-Wert?

Kehl: Auf jeden Fall 2,5. Vielleicht aber auch 5,2. Mal schauen, je nachdem, was uns angeboten wird. Wir haben uns das aber auch verdient. Es war für uns in dieser Konstellation das letzte Spiel. Viele Spieler werden uns verlassen. Deshalb werden wir alle noch mal zusammen feiern und dann natürlich noch Dortmund rocken, denn da werden sicherlich noch ein paar Leute auf uns warten.

Dortmunds Double-Kapitän Sebastian Kehl spricht im Interview über eine einzigartige Saison und die Konsequenzen für den Alkohol-Pegel - 2

TV-Tipp:

Die Stars von morgen schon heute hautnah bei Eurosport und Eurosport 2. Erleben Sie die Spiele der U17-Europameisterschaft in Slowenien u.a. mit der deutschen Junioren-Auswahl vom 4. bis 16. Mai LIVE und exklusiv.

Aufgezeichnet von Michael Wollny, Berlin / Eurosport

Kein Yahoo!-Nutzer? Kostenlos .