Paris - Nizza - Sieg und Gelb: Klöden lässt's krachen

Do 10.Mrz. 17:48:00 2011

Deutscher Tag bei Paris-Nizza: Altmeister Andreas Klöden hat die 5. Etappe der traditionellen Fernfahrt vor Olympiasieger Samuel Sanchez aus Spanien gewonnen und das Gelbe Trikot des Spitzenreiters im Gesamtklassement übernommen.

- 0

Tony Martin schaffte sich als Vierter wie Klöden in Vernoux-en-Vivarais nach 193 Kilometer beste Aussichten, die diesjährige Ausgabe der Fernfahrt zu gewinnen.

Der Eschborner Radprofi Martin, Spezialist im Kampf gegen die Uhr und bereits in starker Frühform, hielt vor dem vorentscheidenden Zeitfahren am Freitag über 27 Kilometer Tuchfühlung zu Spitze. Er liegt nur zehn Sekunden hinter dem 35-jährigen Klöden, der Paris-Nizza bereits im Jahr 2000 gewann.

Zentimeter-Entscheidung im Ziel

Die fünfte, mit sieben Anstiegen gespickte Etappe, brachte eine Zentimeter-Entscheidung zugunsten des Wahlschweizers aus der RadioShack-Mannschaft. Martin schaltete sich in den Schlussspurt nicht mehr direkt ein und rollte zeitgleich mit Klöden ins Ziel.

Als frisch gekürter Gewinner der Algarve-Rundfahrt in Portugal gilt er als Topfavorit für den Finalsieg in Nizza.

VIDEO: SO KRALLTE SICH KLÖDEN DEN ETAPPENSIEG

Finish Paris-Nice Stage 4

TV-Tipp:

Mit Paris-Nizza und Tirreno-Adriatico stehen Anfang März die ersten echten Höhepunkte der Saison 2011 an: Beide Rennen können Sie natürlich bei uns LIVE verfolgen, selbstverständlich auch im Eurosport Player.

Andreas Zellmer / dpa

Kein Yahoo!-Nutzer? Kostenlos .