Frauen-WM - England will den blauen Bann brechen

Sa 09.Jul. 14:33:00 2011

Frankreich ist für die englischen Frauen ein Angstgegner. Noch nie konnten die "Three Lionesses" gegen "Les Bleues" gewinnen. Im WM-Viertelfinale am Samstag (18:00 Uhr live bei Eurosport und hier im Ticker) in Leverkusen wollen die Engländerinnen nach zwei Niederlagen und drei Remis den ersten Sieg.

Frauen-WM - England fordert Frankreich

"Wir haben Tore geschossen, wir sind Gruppensieger geworden - das kann unser Selbstvertrauen nur stärken", sagte Englands Nationaltrainerin Hope Powell. "Wir sind im Viertelfinale und was immer uns erwartet, wir werden damit umgehen können. Noch sind wir im Wettbewerb und wir werden nicht nach Hause fahren."

Der Vizeeuropameister von 2009 war gegen Mexiko und Neuseeland schwach ins Turnier gestartet. Erst im letzten Gruppenspiel gegen Japan (2:0) wussten die als Titelkandidat gehandelten Engländerinnen zu überzeugen.

"Spielerinnen hungrig auf England"

Frankreich begann das Turnier mit einem 1:0 gegen Nigeria und einem 4:0-Kantersieg gegen Kanada, der es vom Außenseiter zum Anwärter für einen der vorderen Plätze machte. Da der erste Einzug Frankreich ins Viertelfinale schon feststand, war das 2:4 gegen Gastgeber Deutschland ohne Nachwirkungen zu verschmerzen.

"Die Spielerinnen sind hungrig auf England", sagte Frankreichs Nationaltrainer Bruno Bini. Seine Abwehrspielerin Laura Georges versprach: "Wir werden unser Bestes geben. Aber England ist in allen Bereichen stark." Fehlen wird Torfrau Berangere Sapowicz, die gegen Deutschland wegen einer Notbremse die Rote Karte erhielt.

TV-Tipp:

Verfolgen Sie alle Spiele der Frauen-Fußball-WM in Deutschland vom 26. Juni bis 17. Juli live im TV auf Eurosport und im Live-Ticker bei eurosport.yahoo.de. Außerdem gewährt die Nationalspielerin Simone Laudehr auf eurosport.yahoo.de regelmäßig Einblicke in das DFB-Team. Dazu halten wir Sie mit Hintergrundberichten, Interviews und Video-Highlights täglich auf dem Laufenden.

Eurosport

Kein Yahoo!-Nutzer? Kostenlos .