Bundesliga - Auf direktem Weg zurück nach Europa

Sa 07.Apr. 21:55:00 2012

Nach dem vorzeitigen Aus in der Europa League streben der FC Schalke 04 und Hannover 96 eine schnelle Rückkehr auf die internationale Bühne an - und müssen dafür gegeneinander punkten. "Wir wollen sehen, dass wir den dritten Rang jetzt halten", gibt Schalkes Manager Horst Heldt die Richtung vor.

Sergio Pinto Julian Draxler Hannover Schalke 2011-2012 Bundesliga - 0

Im "Duell der Enttäuschten" (Ostersonntag, ab 15:30 Uhr im Liveticker auf eurosport.yahoo.de) geht es für Schalke um die direkte Champions-League-Qualifikation, Hannover will sich diesmal ohne Umwege für die Europa League qualifizieren. "Es ist enorm wichtig, sich auf diese Aufgabe zu konzentrieren", sagte 96-Trainer Mirko Slomka. "Wir wollen den fünften Platz verteidigen."

Damit das gelingt bräuchten die Niedersachsen auf Schalke einen Sieg, denn Stuttgart und Bremen haben sich am Samstagnachmittag an Slomkas Truppe vorbeigeschoben. Die "Knappen" dagegen haben die große Chance, sich auf Rang drei von Mönchengladbach weiter abzusetzen.

Noch nie ein 0:0

Hannover, das in der Europa League am Donnerstag mit 1:2 gegen Atlético Madrid ausschied, reist ohne den an Adduktorenproblemen leidenden Lars Stindl nach Gelsenkirchen. "Wir werden alles dafür tun, um dort zu gewinnen. Schalke hat eine starke Mannschaft, es wird ein Spiel auf Augenhöhe", kündigt Mittelfeldspieler Sergio Pinto vor dem 46. Bundesliga-Duell der beiden Klubs an. Von den ersten 45 Begegnungen endete keine torlos.

Dass die auswärtsschwachen Hannoveraner - nur Augsburg und Kaiserslautern haben auf fremdem Platz weniger Punkte eingefahren - nach dem schmerzhaftem Europapokal-Aus nicht zu Hause spielen dürfen, macht bei 96 niemand Sorgen. "Das ist kein Problem. Wir freuen uns auf das Spiel", so Verteidiger Mario Eggimann gegenüber eurosport.yahoo.de. "Es wird ein Spiel auf Augenhöhe, und in solchen Spielen waren wir bis jetzt immer ganz erfolgreich."

Regenerationsvorteil für Hannover?

Dem schließt sich auch Jan Schlaudraff an: "Ja, es ist ein Auswärtsspiel, aber nichtsdestotrotz werden wir versuchen, die nötigen Punkte zu holen, um nächstes Jahr wieder durch Europa zu touren", so der Stürmer.

Wie so oft nach einer Europacup-Woche spielt auch am Osterwochenende die Regeneration eine wichtige Rolle. Schalke-Trainer Huub Stevens, dessen Team nach Bilbao reisen musste, um dort durch ein 2:2 auszuscheiden, sieht sich gegenüber 96 leicht im Nachteil. "Jetzt eine Mannschaft auf den Rasen zu bringen, die fit und frisch ist, wird eine höllisch schwere Aufgabe", klagt der Niederländer.

Zwei gesperrt, einer krank

Beim Finden einer schlagfertigen Formation spielt Stevens nicht nur das Regenerationsproblem übel mit. Schalke fehlen die gelb-gesperrten Joel Matip und Jermaine Jones, offen ist zudem der Einsatz von Linksverteidiger Christian Fuchs, der schon in Bilbao wegen eines grippalen Infekts nicht mitwirkte. 

Dafür könnten Benedikt Höwedes und Christoph Metzelder für die Innenverteidigung zurückkehren. Beide haben ihre Muskelfaserrisse auskuriert. "Ich habe immer betont, dass wir jeden Mann brauchen werden und muss den Jungs, die keine Stammspieler sind, ein Kompliment aussprechen, wie gut sie sich bereithalten", so Stevens, der Jones wohl durch Marco Höger oder Christoph Moritz ersetzen wird.

FC Schalke 04: Unnerstall - Uchida, Höwedes, Papadopoulos, Fuchs - Höger, Holtby - Farfan, Raul, Draxler (Jurado) - Huntelaar    

Hannover 96: Zieler - Cherundolo, Eggimann, Pogatetz, Pander - Schmiedebach, Pinto - Schlaudraff, Rausch (Schulz) - Ya Konan, Diouf    

Schiedsrichter: Stieler (Obertshausen)

Ronaldo trifft auf Ronaldo

TV-Tipp:

Die schönsten Tore, die heißesten Duelle sowie Einschätzungen von Trainern und Spielern. Eurosport berichtet immer montags ab 17:30 Uhr in EUROGOALS über die aktuellsten Entwicklungen im Europapokal und den europäischen Top-Ligen.

Felix Mattis (mit dpa) / Eurosport

Kein Yahoo!-Nutzer? Kostenlos .