Bundesliga - Bayern mit viel Mühe und Gomez

Sa 07.Apr. 17:46:00 2012

Der FC Bayern München hat gegen den FC Augsburg mit 2:1 (1:1) gewonnen und hält damit Anschluss an Spitzenreiter Dortmund. Nach dem schnellsten Tor der Saison von Mario Gomez nach 24 Sekunden erzielte Ja-Cheol Koo den Ausgleich (23.). Erneut Gomez (60.) sorgte dann für den Sieg der Münchner.

2011 - 2012 Bundesliga FC Bayern München - 0

Die Lehren:

Nach der frühen Führung nahmen die Bayern wohl im Hinblick auf das Spitzenspiel gegen Dortmund den Fuß vom Gas. Doch als die Münchner im zweiten Durchgang das Tempo wieder anzogen, erzielten sie prompt den zweiten Treffer. Auch nach der neuerlichen Führung taten sich die Bayern lange schwer und mussten am Ende um den Sieg zittern. Dennoch holten die Münchner drei Punkte und halten den Anschluss an Borussia Dortmund. Am kommenden Mittwoch kommt es damit zum großen Showdown beider Mannschaften um die Meisterschaft beim Aufeinandertreffen in Dortmund (20:00 Uhr im Liveticker auf eurosport.yahoo.de).

Augsburg bestätigte gegen die Bayern den Aufwärtstrend der letzten Wochen und zeigte größtenteils eine gute Vorstellung. Dass man gegen den deutschen Rekordmeister verliert, ist kein Beinbruch. Vielmehr sollte die engagierte Vorstellung Mut machen im Abstiegskampf. Am kommenden Spieltag gibt es die Chance zu den nächsten drei Punkten im Duell mit dem VfB Stuttgart.

Die Stimmen:

Mario Gomez (FC Bayern): "Es gibt in der Bundesliga keine einfachen Spiele. Wir haben uns lange schwer getan, am Ende haben wir uns aber schwer getan. Die Mannschaften, bei denen es um den Abstieg geht, rennen um ihr Leben. Am Ende steht dennoch der Sieg und das ist wichtig."

Bastian Schweinsteiger (FC Bayern): "Das war heute ein hartes Stück Arbeit, weil Augsburg gut gespielt hat. Wir mussten über 90 Minuten Kampfgeist und unbedingten Siegeswillen zeigen."

Andreas Rettig (Manager FC Augsburg): "Hut ab vor der Leistung der Mannschaft. Das Ergebnis ist enttäuschend, aber ich gratuliere den Jungs zu dem beherzten Auftritt."

Die Höhepunkte:

1. TOOOR für die Bayern! Gomez trifft nach 24 Sekunden zum 1:0. Ribéry tankt sich nach dem Anstoß auf der linken Seite durch und flankt in die Mitte. Gomez zieht von der linken Seite hart ab. Jentzsch wehrt den Ball mittelmäßig ab und Gomez drückt den Abpraller selbst ins Netz.

15. Riesenchance für Augsburg: Nach einem Stockfehler von Alaba im Strafraum ist Rafael allein vor Neuer und legt quer auf Ndjeng. Der hat das fast leere Tor vor sich, Boateng klärt den Schuss aber kurz vor der Linie.

23. TOOOR für Augsburg! Koo erzielt den Ausgleich für die Augsburger. Bellinghausen wird von Bauer auf der linken Seite freigespielt und legt den Ball von Torauslinie in den Strafraum zurück. Koo steht zwölf Meter vor dem Tor frei und schießt den Ball trocken Neuer durch die Hosenträger in die Maschen.

25. Ribéry nimmt sich ein Herz und zieht aus 20 Metern ab. Jentzsch streckt sich und wehrt den Ball ab.

57. Ribéry ist auf der linken Seite durch und flankt vors Tor. Dort verpasst Müller die Hereingabe nur knapp.

60. TOOOR für den FC Bayern! Gomez erzielt das 2:1. Lahm spielt steil auf Robben. Der Niederländer lässt Ostrzolek stehen und passt flach vors Tor. In der Mitte ist keiner bei Gomez, der aus fünf Metern nur noch den Fuß hin hält.

80. Lahm flankt maßgenau auf den Kopf von Schweinsteiger. Der Münchner steht frei, bekommt aber nicht genügend Druck hinter den Ball und Jentzsch hält.

Der Kracher: Grüne T-Shirts

Die mitgereisten 10.000 Augsburger Fans fielen besonders auf: In dunkelgrünen T-Shirts war der Block einheitlich gekleidet. Die Farbauswahl hatte zwei Gründe: erstens ist es eine der Vereinsfarben, zweitens ist es die Farbe der Hoffnung. Doch diese mussten die Fans im zweiten Durchgang begraben und die Niederlage beim deutschen Rekordmeister hinnehmen.

Im Abseits: Schiedsrichter Meyer

Florian Meyer leitete die Begegnung souverän, stand zweimal einem aussichtsreifen Münchner Angriff aber sprichwörtlich im Weg. Steilpässe von Kroos und Schweinsteiger blieben beim unglücklich postierten Unparteiischen hängen.

Die Statistik: 24

Die meisten anderen Spiele waren noch gar nicht angepfiffen, da hatte Mario Gomez schon getroffen: nach 24 Sekunden zappelte der Ball zum ersten Mal im Augsburger Netz - Rekord: Das war schnellste Tor in dieser Saison.

TV-Tipp:

Die schönsten Tore, die heißesten Duelle sowie Einschätzungen von Trainern und Spielern. Eurosport berichtet immer montags ab 17:30 Uhr in EUROGOALS über die aktuellsten Entwicklungen im Europapokal und den europäischen Top-Ligen.

Nikolaus Przemek / Eurosport

Kein Yahoo!-Nutzer? Kostenlos .