Premier League - Chelsea sucht Coach: Gerüchte um Löw

Mo 05.Mrz. 22:28:00 2012

Mit Andre Villas-Boas musste beim FC Chelsea der siebte Trainer unter Klubchef Roman Abramowitsch seinen Stuhl räumen. eurosport.yahoo.de blickt auf die Riege der möglichen Nachfolger.

loew germany 2012 - 0

Die Entlassung von Carlo Ancelotti im Sommer, die Verpflichtung von Wunschtrainer Villas-Boas vom FC Porto und dessen Demission haben den Multi-Milliardär geschätzte 50 Millionen Euro gekostet. Eine weitere teure Fehlentscheidung wird der Russe nicht in Kauf nehmen wollen.

Für den FC Chelsea kommt also nur ein gestandener Trainer in Frage, der ohne Eingewöhnungszeit die großen Ziele der Vereinsführung umsetzen und direkt um mindestens einen Titel mitspielen kann.

Joachim Löw: Übernimmt der Bundestrainer nach der EURO 2012 den FC Chelsea? Möglich ist es. Wie Schweizer Medien berichten, hat Löw bereits mit Chelsea-Boss Roman Abramowitsch in Genf gesprochen. Der "Tribune de Geneve" berichtete am Montag von einem Treffen zwischen Löw und Chelsea-Boss Roman Abramowitsch in einem Hotel. Löws Vertrag beim DFB läuft noch bis zur WM 2014. Er erklärte:

"In drei Monaten beginnt die EM. Jeder kennt meine Zielsetzung. Ich sehe daher keinen Sinn darin, mich zu medialen Spekulationen zu äußern".

José Mourinho: "The Special One" hat bei den "Blues" Maßstäbe gesetzt. Meisterschafts-Trophäen und Pokale lieferte der Portugiese an der Stamford Bridge ab, ehe er 2007 im Streit um Transfers den Verein verließ. Seitdem hat sich das Verhältnis zu Abramowitsch wieder gebessert, die Reputation des Trainers hinterfragt spätestens seit dem Triple-Triumph mit Inter Mailand im Jahr 2010 ohnehin niemand mehr. Aber: "Ich bin dort Vergangenheit und alle sollten jetzt gemeinsam für den Erfolg kämpfen", sagte der Trainer von Real Madrid und beendete damit vorerst die Spekulationen um eine Rückkehr an die Stamford Bridge.

Rafael Benitez: "Ich will zu einem Top-Klub und Titel gewinnen - am liebsten in England", sagte der Spanier zu eurosport.yahoo.de. Als Nachfolger von Mourinho in Mailand war der Spanier zwar glücklos, doch in England erinnert man sich besonders an seine Erfolge mit dem FC Liverpool. In seiner Vita stehen neben dem Champions-League-Erfolg mit den "Reds" auch der Sieg im FA-Cup sowie in der spanischen Meisterschaft und dem UEFA Cup mit dem FC Valencia. Außerdem gilt er als Ziehvater für Fernando Torres, der unter Benitez seine besten Leistungen ablieferte. Allerdings könnten dem rigiden Taktiker, der strenge Disziplin einfordert, die vielen Störgeräusche im Verein ein Dorn im Auge sein.

Pep Guardiola: Möchte Abramowitsch einen attraktiven Fußball mit einem jungen Team sehen, sollte er sich für einen ebenfalls jungen, dynamischen Trainer entscheiden, der in drei Jahren mit dem FC Barcelona zweimal die Champions League gewinnen konnte. Noch hat Guardiola seinen im Sommer auslaufenden Vertrag in Barcelona nicht verlängert und es wird spekuliert, dass der 41-Jährige nach einer neuen Herausforderung sucht. Während an seinen Fähigkeiten als Trainer (13 Titel in vier Jahren) wenig Zweifel bestehen, ist die Frage, ob sich der Spanier in einem anderen Fußballumfeld ebenso gut zurechtfindet.

Fabio Capello: Obwohl der Italiener nach dem Auftritt der "Three Lions" bei der WM 2010 und seinem Rücktritt als Nationaltrainer vor wenigen Wochen in der englischen Öffentlichlkeit keinen guten Stand hat, sprechen seine Erfolge auf Vereinsebene für sich selbst. Meistertitel mit Milan, Juve, Roma und Real, dazu einen Champions-League-Sieg mit Milan 1994. England sollte eigentlich seine letzte Trainerstation sein, aber wenn ein so ambitioniertes Umfeld wie bei Chelsea lockt, könnte auch der Altmeister noch einmal schwach werden.

Roberto di Matteo: In West Brom war er nicht gut genug, um seinen Job zu behalten, nun bekommt er die Chance, das beste aus einer verfahrenen Saison zu machen. Der Interimscoach könnte mit dem Erreichen eines Champions-League-Platzes und einem Pokalsieg Werbung in eigener Sache machen und dauerhaft zum Chef aufsteigen.

Beim FC Chelsea startet die Nachfolger-Suche für Andre Villas-Boas. eurosport.yahoo.de blickt auf die Riege der möglichen Kandidaten. - 2

News: premier league

Fabian Kunze / Eurosport

Kein Yahoo!-Nutzer? Kostenlos .