Int. Fußball - U17-Junioren optimistisch zur EM

Do 03.Mai. 10:13:00 2012

Die Vorbereitung verlief nahezu optimal, jetzt wollen die deutschen Junioren bei der U 17-Europameisterschaft auch das Maximum. "Es ist unser Anspruch, Titel zu gewinnen", sagte DFB-Sportdirektor Matthias Sammer vor dem Turnier-Start in Slowenien.

Stefan Böger - 0

Zum Auftakt der Titelkämpfe (4. bis 16. Mai) trifft die Auswahl des DFB in Ljubljana auf Außenseiter Georgien (Freitag, 4. Mai ab 18:30 LIVE bei Eurosport). "Wir sind auf der Zielgeraden, jetzt kommt das Highlight", meinte Trainer Stefan Böger.

Der Coach kann auf eine eingespielte Mannschaft bauen. In den 15 Länderspielen, die der aktuelle U 17-Jahrgang seit August 2011 bestritt, wurden 14 Siege und ein Remis geschafft. "Die lange Serie zeigt, dass eine enorme Qualität in der Mannschaft steckt", erklärte Sammer. Der Sportdirektor weist allerdings ebenso daraufhin, dass sich die Talente noch im Aufbauprozess befinden: "Die Mannschaft muss lernen, geschlossener und kompakter aufzutreten, wenn sie nicht spielerisch glänzen kann."

Wiedergutmachung angesagt

Vor einem Jahr verspielte die damalige DFB-U 17 im EM-Endspiel gegen die Niederlande eine Führung und musste sich mit dem zweiten Platz zufriedengeben. Der aktuelle Jahrgang soll es besser machen. Wie immer konnten sich nur acht Teams für die EM qualifizieren. Der zweite Platz in der Gruppe A, in der Island (7. Mai) und Frankreich (10. Mai) die weiteren Kontrahenten sind, reicht für den Einzug ins Halbfinale.

Böger fordert von seinen Spielern, dass sie mit "Freude, Begeisterung und Leidenschaft auftreten. Hinter uns liegt jede Menge Schweiß und Anstrengung". Erfolgreichster Torschütze in Bögers Kader ist der Dortmunder Said Benkarit, der in 13 Länderspielen neun Treffer erzielte. Zudem zählen Kapitän Leon Goretzka (VfL Bochum), die Verteidiger Niklas Süle (1899 Hoffenheim) und Marian Sarr (Bayer Leverkusen) sowie Bayer-Keeper Oliver Schnitzler zu den Leistungsträgern.

Die deutsche Mannschaft bestreitet ihre Gruppenspiele in Ljubljana. Die Halbfinals am 13. Mai und das Endspiel drei Tage später werden ebenso im Stozice-Stadion von Ljubljana ausgetragen. Titelverteidiger Niederlande muss sich in der Gruppe B mit Gastgeber Slowenien, Polen und Dänemark messen. Der Nachwuchs von Weltmeister Spanien, mit acht Titeln Rekord-Champion in dieser Altersklasse, konnte sich diesmal nicht für die EM-Endrunde qualifizieren.

TV-Tipp:

Die schönsten Tore, die heißesten Duelle sowie Einschätzungen von Trainern und Spielern. Eurosport berichtet immer montags ab 17:30 Uhr in EUROGOALS über die aktuellsten Entwicklungen im Europapokal und den europäischen Top-Ligen.

Roland Leroi / dpa

Kein Yahoo!-Nutzer? Kostenlos .