Bundesliga - VfB beendet den Auswärtsfluch

Sa 03.Mrz. 18:13:00 2012

Der VfB Stuttgart hat seinen ersten Auswärtssieg seit mehr als fünf Monaten ausgerechnet beim gefürchteten Hamburger SV eingefahren. Beim 4:0 (2:0) trafen für die Schwaben Vedad Ibisevic (22.), Zdravko Kuzmanovic (31./FE, 48./FE) und der Österreicher Martin Harnik (89.).

Zdravko Kuzmanovic und Martin Harnik VfB Stuttgart 24. Spieltag Bundesliga 03.03.2012 - 0

Die Lehren:

Mit dem klaren Erfolg behält der VfB die internationalen Plätze fest im Blick. Bruno Labbadia ließ die Erfolgsformation aus der Vorwoche gegen Freiburg auflaufen und machte damit alles richtig. Gegen schwache Hamburger nutzten die Schwaben ihre Chancen eiskalt aus und beendeten damit den Auswärtsfluch. Zuletzt war der VfB Ende September in Kaiserslautern erfolgreich gewesen.

Dagegen bleibt der HSV vor heimischer Kulisse in der Krise. Die Hanseaten hatten über die gesamte Spielzeit keine einzige gefährliche Torszene. Nach dem fünften sieglosen Spiel in der Imtech Arena muss der Blick beim Bundesliga-Urgestein in Richtung Abstiegszone gerichtet sein und nicht mehr nach Europa.

Die Stimmen:

Marcell Jansen (Hamburger SV): "Wir haben das heute überhaupt nicht gut gemacht. Wir müssen eine Lösung finden, sonst kommen wir keinen Schritt weiter. Die Aktion von Paolo Guerrero ist unbegreiflich. Der Schiedsrichter hatte gar keine andere Chance, als die Rote Karte zu zeigen."

Heiko Westermann (Hamburger SV): "Die Leidenschaft hat heute vollkommen gefehlt, wir haben die Zweikämpfe nicht richtig angenommen."

Die Höhepunkte:

11. Tamás Hajnal hat die große Chance zur Führung für den VfB. Nach einer tollen Flanke von Shinji Okazaki steht der kleine Ungar in der Mitte völlig frei, köpft den Ball aber mitten aufs Tor. Jaroslaw Drobny ist zur Stelle und klärt zur Ecke.

22. TOOOR für den VfB Stuttgart. Vedad Ibisevic vernascht nach einer Vorlage von Tamás Hajnal Slobodan Rajkovic an der Strafraumgrenze und schiebt den Ball aus zehn Metern eiskalt an Jaroslaw Drobny vorbei ins Netz.

30. Elfmeter für den VfB Stuttgart. Slobodan Rajkovic lässt Shinji Okazaki auflaufen und der Japaner nimmt dies dankend an. Peter Sippel zeigt sofort auf den Punkt.

31. TOOOR für den VfB Stuttgart. Zdravko Kuzmanovic lässt sich die Chance nicht nehmen. Der Serbe verlädt Jaroslav Drobny, er schiebt den Ball wie gegen Nürnberg in die untere rechte Ecke.

47. Der zweite Elfmeter für den VfB Stuttgart. Martin Harnik tunnelt Slobodan Rajkovic, der den Arm ausfährt und den Österreicher zu Fall bringt.

48. TOOOR für den VfB Stuttgart. Wieder tritt Zdravko Kuzmanovic gegen Jaroslav Drobny an und wieder versenkt der Serbe den Ball. Diesmal ahnt der Hamburger Schlussmann die Ecke, hat aber keine Chance an den Ball zu kommen.

55. Rote Karte für Paolo Guerrero. Der Peruaner springt an der Eckfahne brutal von hinten in die Beine von Sven Ulreich - das war die Blutgrätsche. Peter Sippel zügt sofort die Rote Karte und schickt den erhitzten Guerrero zum Abkühlen unter die Dusche.

89. TOOOR für den VfB Stuttgart. Der beste Torschütze der Rückrunde, Martin Harnik, darf auch noch ran. Cacau legt ab auf Ibisevic, der weiter auf Harnik. Eiskalt legt der Österreicher den Ball am herausstürmenden Drobny vorbei zum 4:0.

Der Kracher: Effektive Schwaben

Erfrischenden Offensivfußball zeigte der VfB in Hamburg und dabei legten die Schwaben eine unglaubliche Effektivität an den Tag. Die Hamburger Viererkette wurde durch direktes Vertikalspiel ausgehebelt, einzig die Chancenverwertung hätte noch besser sein können.

Im Abseits: Brutaler Peruaner

An der Eckfahne holte Paolo Guerrero die Brutalo-Sense gegen Sven Ulreich raus. Der Peruaner sprang dem Stuttgarter Schlussmann von hinten mit Anlauf und gestrecktem Bein in die Wade – die Blutgrätsche in Vollendung.

Die Statistik: 150

Serdar Tasci absolvierte sein 150. Bundesligaspiel für den VfB Stuttgart. Der Innenverteidiger erledigte seine Aufgabe routiniert und gewann fast alle Zweikämpfe.

TV-Tipp:

Die schönsten Tore, die heißesten Duelle sowie Einschätzungen von Trainern und Spielern. Eurosport berichtet immer montags ab 17:30 Uhr in EUROGOALS über die aktuellsten Entwicklungen im Europapokal und den europäischen Top-Ligen.

David Petri / Eurosport

Kein Yahoo!-Nutzer? Kostenlos .